Imprägnieroutlet

Die Imprägnieroutlet BLOG mit Tips und Tricks für Imprägnierung und Abdichtung. 

Altbau - Einschaliges Mauerwerk mit WDV-System - Kellerdämmung

  Remmers - Imprägnieroutlet     11/07/2017     Kommentare (0)

Für die Ausführung nachträglicher Außenabdichtungen sind die benötigte Tips, Tricks und Produkten von Remmers verfügbar. Gemaß die den vorbereitenden Maßnahmen für den Untergrund geht TA-Merkblatt 4-6/14D auch auf unterschiedliche Abdichtungsstoffe, wie kunststoffmodifizierte Bitumendickbeschichtungen oder mineralischen Dichtungsschlämmen, ein. 

Verwendete Produkte:
Remmers MultiBaudicht 2K (MB2K)
- Profi-Baudicht 2k (auf Anfrage)
- Profi-Baudicht 1k (auf Anfrage)
- DS-Systemschutz (auf Anfrage)
- Verbundmörtel S (auf Anfrage)
- Verbundmörtel (auf Anfrage)
- Armierungsgewebe 5/100 (auf Anfrage)

Mehr...

Altbau - Einschaliges Mauerwerk mit WDV-System, Bituminöse alt-Abdichtung

  Remmers - Imprägnieroutlet     29/05/2017     Kommentare (0)

Bei Altbauten finden sich unterhalb der Geländeoberkante häufig schadhafte oder unzureichende bituminöse Altbeschichtungen. Diese müsste man unter „normalen“ Umständen vor der Erneuerung der Abdichtung restlos entfernen oder mit einer lösemittelhaltigen Kontakt schicht versehen.
Remmers empfiehlt für diesen Fall Multi-Baudicht 2K. Die Klebfähigkeit des Materials ist so gut, dass es problemlos auf allen trockenen und staubfreien Untergründen haftet – auch auf Altbitumen. Das bedeutet einen erheblich geringeren Reinigungsaufwand und den Verzicht auf lösemittelhaltige Produkte.

Verwendete Produkte:
Remmers MultiBaudicht 2K (MB2K)
- DS-Systemschutz (auf Anfrage)
- Verbundmörtel S
- Verbundmörtel
- Armierungsgewebe 5/100 (auf Anfrage)


Mehr...

Altbau - Abdichtung von einschaliges Mauerwerk - feuchte und salzbelastet

  Remmers - Imprägnieroutlet     17/05/2017     Kommentare (0)

Putz-Systeme für den Sockelbereich unterliegen bestimmten Anforderungen. Um den erhöhten Belastungen aus Schlagregen und Spritzwasser standzuhalten, müssen Außensockelputze gemäß der DIN V 18550 wasserabweisend ein gestellt sein. Hierbei muss der Wasseraufnahme koeffizient w < 0,5 kg / (m²*h 0,5) sein. Sockel putze müssen darüber hinaus mindestens der Druckfestigkeits klasse CS III (3,5 bis 7,5 N/mm²) entsprechen. Bei Oberputzen oder Sanier putzen nach WTA sind auch Druck festigkeiten der Klasse CS II (1,5 bis 5,0 N/mm²) zulässig. Allerdings darf der Wert von 2,5 N/mm² nicht unterschritten werden.

Verwendete Produkte:
Remmers MultiBaudicht 2K (MB2K)
- Kiesol C
- DS-Systemschutz (auf Anfrage)
- Armierungsgewebe 5/100 (auf Anfrage)
- Sanierputz universal HS (auf Anfrage)
- Dichtspachtel (auf Anfrage)
- Sanierputz Altweiß (auf Anfrage)






 

Mehr...